Horizontale Schlauchbeutelmaschinen

Horizontale Schlauchbeutelmaschinen eigenen sich für alle stückigen, formstabilen Produkte. Es können typischerweise höhere Geschwindigkeiten als bei den vertikalen Maschinen erreicht werden, da man nicht von der Gravitation abhängig ist. Nicht regelmässig geformte Produkte können auch über ein Flachband eingeführt werden, z.B. Salat oder Gemüse. In diesem Fall liest ein Produktsensor die Präsenz und Länge des Produkte und variiert die Beutellänge entsprechend.

 

Typische Anwendungen für horizontale Schlauchbeutelmaschinen:

  • Riegel, Biscuits am Stück
  • Produkte in Schalen (Salat, Obst, Gemüse, Fleisch)
  • Salat und Gemüse einzeln
  • Würste
  • Käse am Stück
  • Technische Produkte

 

Funktionsprinzip: 

Die Folie wird von einer Rolle abgewickelt und über den Folieneinlauf in die Maschine eingebracht. Der Folienvorschub erfolgt über die Einzugsrollen. Bei bedruckten Folien wird die Steuermarke gelesen, um den Druck mit dem fertigen Beutel zu synchronisieren. Mittels des Faltkastens wird der Beutelschlauch gebildet in den über das Einlaufband die Produkte eingeschoben werden. Die Längsversiegelung erfolgt über die mitlaufenden Längssiegelräder, die Quersiegelung erfolgt entweder über rotierende oder mitlaufende  Quersiegelbacken. Oft werden die Beutel in der Maschine auch mit einem Drucker beschriftet (Verfallsdatum, Barcode usw.).

Der Prozess erlaubt es, Produkte sehr kostengünstig und mit hoher Geschwindigkeit zu verpacken. Ebenfalls lassen sich die Beutelbreiten und Längen einfach umstellen.

 

Brunova

Youtube Channel

Brunova Verpackungsmaschinen GmbH

Büfelderstrasse 1,8370 Sirnach

Tel.+41 (0)44 201 09 90

info@brunova.com